Termine

 

  • Di
    22
    Okt
    2019

    Mitmachen beim "Schule im Aufbruch - Tag" Niedersachsen

    10:00Pattensen - Ernst-Reuter-Schule


    Schule im Aufbruch-Tag
    / Netzwerk Niedersachsen

    Die Netzwerker der Schulen im Aufbruch in Niedersachsen laden Euch herzlich ein zum nächsten SiA-Tag!
    Dieses mal treffen wir uns zum Austausch nicht (wie zunächst angekündigt) in der Tellkampfschule/Hannover, sondern in der

    Ernst-Reuter-Schule -  Kooperative Gesamtschule
    Platz St. Aubin 1
    30982 Pattensen
    10:00-17:00 Uhr

    PROGRAMM steht, Anmeldungen laufen!
    Wir freuen uns über Euer zahlreiches Erscheinen,
    bringt alle Themen mit, die Euch bewegen, interessieren, fordern und begeistern!

    Bitte  anmelden  bis Montag den 30.09.2019

    und schreibt eine eMail an a.doehler@bildungswerkaachen.de mit dem Betreff "Anmeldung SiA-Tag, Pattensen"

    Bei Rückfragen wendet Euch bitte an Susi Wergen,  Bildungswerk Aachen, Tel:  0241 / 51 27 22

     

  • Mo
    11
    Nov
    2019

    Ermutigende Anstiftung für den pädagogischen Alltag - eine Weiterbildung

    10:00 - 17:00Nienburg - Kulturwerk

    Eine Bildungsoffensive und Visionsbildung für den Landkreis Nienburg und darüber hinaus -

    Margret Rasfeld ist Mitbegründerin der erfolgreichen Initiative „Schule im Aufbruch“. Sie möchte dazu anstiften, Schule neu zu denken - und zu handeln. Es wird eine Schule entworfen, in der Kinder, Jugendliche und Erwachsene voller Begeisterung innovative Formen des Lernens ausprobieren und ihre Entdeckerfreude, Gestaltungskunst und Kreativität entwickeln und ausleben dürfen.

    Margret Rasfeld war Leiterin der Ev. Schule in Berlin und wirkt nun als Bildungsinnovatorin im deutschsprachigen Raum. Nach einem Eingangsreferat werden AGs gebildet, die inhaltlich folgende Inhalte haben könnten:

    BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung), Situation an den eigenen Schulen, genereller Austausch hinsichtlich Inklusion, verbesserte, pädagogische Arbeitsweisen, Entlastung durch positive Konzeptentwicklung an unseren Schulen, usw.

    Referentin:  Margret Rasfeld
    Ort: Kulturwerk, Mindener Landstr. 20, 31582 Nienburg
    Anmeldung: Antje Werkmeister, antjeamfluss@yahoo.de, oder über
    Tel: 0151-62600167

    Kosten: GEW-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 25€,  ReferendarInnen  10€
    Anmeldung: Bitte spätestens bis zum 1. November 2019!

    Flyer

     

  • Di
    19
    Nov
    2019

    Österreichischer Schulleitungskongress 2019

    9:00Wien - FH Campus

    7. Österreichischer Schulleitungskongress in Wien

    Wir laden Sie ein zum größten Fachkongress ÖSKL für Schulleitungen und schulische Führungskräfte in Österreich!

    Sofort anwendbare Lösungen für Ihren Schulleitungsalltag von über 20 Top-ExpertInnen in über 20 zukunftsweisenden Praxiskursen und Hauptvorträgen!

    Das sind die Top-Themen des ÖSLK 2019:

    Schulgestaltung mit Konzept –

    Bringen Sie Ihre Schule durch modernes Schulmanagement voran Schule leiten bedeutet eine Organisation zu managen, die stärker als alle anderen für die Zukunft steht.
    Mit Schulkonzepten, Leitbildern und dem Willen Novitäten im Schulalltag umzusetzen, gestalten Sie eine Schule, deren Blick in die Zukunft gerichtet ist. Der ÖSLK 2019 unterstützt Sie als SchulleiterIn dabei mit allen relevanten Aspekten rund um die Themen Verwaltung, Management und Organisation.

    Führung und Führungspersönlichkeit –

    Definieren und stärken Sie Ihre Rolle als SchulleiterIn.
    Als SchulleiterIn stehen Sie im Spannungsfeld komplexer Führungsaufgaben: Zum einen müssen Sie Ihr Team stets zu Höchstleistungen motivieren, zum anderen sind Stressmanagement, Konfliktlösung und langfristige Personalentwicklung Ihr Aufgabengebiet. Erfahren Sie, wie Sie als SchulleiterIn sich selbst und Ihr Kollegium stark für die Zukunft machen.

    Schule und Unterricht neu denken –

    Fördern Sie Ihre Schule mit außergewöhnlichen Aktivitäten.
    Haben Sie als SchulleiterIn den Mut, Neues zu wagen und auch mal Unkonventionelles anzupacken, denn nur damit werden Sie Ihre Schule weiter voranbringen. Über den Tellerrand blicken erweitert den Horizont - das werden Sie in den Angeboten des ÖSLK 2019 erfahren! Lassen Sie sich von Querdenkern und Kreativköpfen inspirieren und bringen Sie frischen Wind in Ihre Schule.

    All-inclusive Verpflegung einschließlich aller Getränke in der Anmeldegebühr enthalten! Intensiver Austausch und wertvolle Networking-Gelegenheiten mit renommierten ExpertInnen und 400 KollegInnen!

    Jetzt ganz ohne Risiko zum ÖSLK 2019 anmelden und Teilnahme sichern!

    Programm und Anmeldung

     

  • Mi
    20
    Nov
    2019

    Das Lernen der Zukunft - Bildung für eine Welt des Wandels

    19:00Crailsheim - Eichendorffschule

    Eine Anstiftung zum mutigen Handeln
    Margret Rasfeld

    "In einer Zeit großer Umbrüche benötigt unsere Gesellschaft mutige und kreative Zukunftsgestalter: junge Menschen, die über ausgeprägte Lösungskompetenzen verfügen und die es gewohnt sind, Verantwortung zu übernehmen - für sich, für andere und für unseren Planeten.
    Bildung nimmt hierbei die zentrale Schlüsselrolle ein.
    Wenn wir "Schule neu denken", dann geht es nicht mehr um die Optimierung des Bestehenden, sondern um einen nachhaltigen Paradigmenwechsel. Dazu braucht es Sinn, Inspiration, Voneinander-Lernen, Zusammenarbeit vieler Menschen und Organisationen und auch den Mut zum zeitnahen Handeln.
    Wagen wir gemeinsam, Bildung neu und groß zu denken - für die Welt, in der wir leben wollen. Es kommt auf uns an - auf die Veränderungs-Gestalter an der Basis."

     

    Margret Rasfeld war im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin (2011/12) eine der Kernexpertinnen im Themenstrang "Wie wollen wir lernen?". 2012 Initiatorin und Mitbegründerin der Bildungsinitiative "Schule im Aufbruch" (zusammen mit Stephan Breidenbach und Gerald Hüther).
    2016 und 2018 wurde "Schule im Aufbruch" für die Umsetzung des Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung" durch die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgezeichnet. Neben vielen anderen Auszeichnungen und Preisen erhielt Rasfeld 2013 den Querdenker-Award in der Kategorie "Vordenker". Sie ist Beraterin in zahlreichen Einrichtungen zu grundlegenden Bildungsinnovationen und gefragte Referentin unzähliger Schulen im deutschsprachigen Raum - Schulen, die sich insbesondere auf den Weg einer neuen Lernkultur der Potenzialentfaltung aufmachen wollen.

    In Zusammenarbeit von vhs, GEW, AWO und Crailsheimer Schulen.
    Mittwoch, 20. November 2019, 19:00 Uhr Eichendorffschule, Breslauer Str. 25, 74564 Crailsheim, in der Aula, Eintritt frei.
    Zur besseren Planbarkeit bitte wir Sie sich zur Veranstaltung anzumelden .(Veranstaltungsnummer L 10540)
    Tel. 07951 403-3800
  • Do
    28
    Nov
    2019
    So
    01
    Dez
    2019

    Learning Teacher Network GAP Seminar

    Bonn - Gustav-Stresemann-Institut

    The Learning Teacher Network GAP Seminar

    1 - ESD 2030: Engaging with the SDGs in the Classroom and beyond Participation – Empowerment – Engagement

    The Learning Teacher Network, a Key Partner in the UNESCO Global Action Programme on Education for Sustainable Development (ESD GAP 2015-2019) is delighted to announce this vitally important seminar in November 2019.

    It will address the achievements of the ESD GAP towards SDG 4 on Education and the Global Education 2030 Agenda. It will also provide an overview of the new framework Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs (ESD for 2030). ESD is an integral element of SDG 4 and a key enabler of all the other SDGs. ESD is an essential component in building a more just and sustainable world through the achievement of the 17 SDGs.

    Understanding ESD as a key focus of education is crucial for educators/policy makers to redesign their education systems appropriately.
    Keynote speakers and workshop leaders from Austria, Canada, Germany, Ireland, and Sweden will address the emerging frameworks; provide examples of best practice and holistic institutional approaches that will support the development of tailored concepts for each participant to take back to their institution.

    Keynote Speakers

    • Charles Hopkins
      ESD for 2030 – the Key Enabler to achieve all SDGs
    • Patricia Alberth
      Benefit of World Heritage Centers as Studying Places for ESD Educational Institutions
    • Jamila Tressel
      New Ways for Schools to meet ESD Goals Whole-school approach within the SDGs

    read more

    Programm und Anmeldung/ Agenda & Registration